Pilz der Haut der Beine: Mittel zur Behandlung der Krankheit

Rötung, Schuppung der Haut der Füße, Blasen und Risse zwischen den Fingern sind die Hauptsymptome, der begleitenden Pilz in der Haut der Füße. Erkennen der Erreger von Pilzinfektionen und angemessene Behandlung kann nur die Fachkraft-der Dermatologe, also bei den ersten Anzeichen der Krankheit die Hilfe von einem Arzt. Rechtzeitige Therapie hilft Komplikationen zu vermeiden und die Entwicklung einer chronischen Form der Krankheit.

Pilz der Haut an den Beinen

Was ist der Pilz in der Haut der Füße

Krankheiten, die von pathogenen mikropilzen, nennt man in der klinischen Praxis Mycosis. Pilz der Haut an den Beinen gehört zu einer Gruppe von Tinea, wird pathogenen Mikroorganismen aus der Gattung Candida, Hefen. Die Erreger von Pilzinfektionen Leben in der Natur (Boden und Pflanzen), auf dem Körper oder im Körper von Tieren, behalten Aktivität, verharren in der Kleidung oder den Schuhen des Kranken.

Wie sieht Pilz auf den Beinen

Pilzartige Infektion verursacht eine Entzündung der Haut im Bereich der Lokalisation von Pilzinfektionen der. Die wichtigsten Arten von Tinea Corporis Beine sind:

  • Pilz Sohlen der Füße, bei der die Phase der Läsion ist rot, blättert, Risse auf der Haut. Der Patient oft keine Beschwerden auftreten, was zur weiten Verbreitung dieser Art der Krankheit.
  • Fungus Stop, bei dem die Läsion lokalisiert auf dem Gewölbe der Füße, nicht in Kontakt mit der Oberfläche des Fußbodens. In Bereichen Infektionsherde bilden sich kleine Blasen, die sich auf den inneren und äußeren Teil des Fußes, werden geöffnet, bilden Erosion auf der Oberfläche der Haut und Windelausschlag. Der Prozess wird begleitet von einem Gefühl von Jucken und brennen. Nach der öffnung der Vesikel (Bläschen) geht die Erkrankung in das folgende Formular aus.
  • Pilz auf der Haut der Beine, die den Raum zwischen den Fingern. Diese Form der Krankheit und ist die häufigste seinem Blick. Manifestiert sich in Form von Rissen, die Kanten sind mit weißem Rand Ablösung der Epidermis umgeben. In der Regel, diese Form hat eine lange chronisch und schlecht behandelbar.
  • Pilz am Schienbein oder Fuß manifestiert sich in Form von Runden Flecken von rosa oder rot, bedeckt mit Haut bedeckt sind. Je nach der Entwicklung der Infektion Anzeichen der Entzündung wachsen, der Prozess wird begleitet von einem starken Juckreiz begleitet.

Symptome

In Abhängigkeit von der Form der Erkrankung und der Lokalisation der Entzündung, der Infektion, begleitet von verschiedenen Symptomen mit einer Reihe von folgenden Allgemeinen Anzeichen:

  • schälen der Haut;
  • leichte oder starke Rötungen der Haut an der Stelle der Läsion;
  • Juckreiz;
  • stechende Empfindung;
  • Blasendiagramme Ausschläge oder Risse auf der Haut.
Anzeichen von Hautpilz

Blasen zwischen den Zehen

Das Hauptsymptom der Pilzbefall des Fußes, hervorgerufen durch einen Pilz der Gattung Candida, ist das auftreten von Blasen zwischen den Fingern halt, in der Regel zwischen dem vierten und kleinem Finger. Für die Erkrankung durch Schwellung der angrenzenden an den Fingern die Haut, akute Grundstücken Rötung mit kleinen Bläschen auf Ihrer Oberfläche. Entzündungsherd Lünette umgibt die Epidermis, die bereits abgefallen sind.

Die ersten Anzeichen

Hauterkrankung der Füße immer begleitet von einer Reihe von gemeinsamen Eigenschaften, deren Aussehen zeugt von Infektion der Haut Sporen schädlicher Mikroorganismen. Die Hilfe eines Dermatologen müssen in den folgenden Fällen:

  • das Aussehen der Haut in den Falten der Füße oder zwischen den Zehen Risse oder Blasen;
  • Verrohung und eine deutliche Verdickung der Haut der Haut der Füße;
  • Rötungen Bereiche der Haut, Ihre Peeling;
  • Empfindung von brennen oder Juckreiz.

Ursachen

Geschieht dies aus mehreren Gründen nach dem direkten oder indirekten Kontakt des Patienten mit dem Träger-Infektion oder seinen persönlichen Dingen, alltäglichen Gegenständen. Zu den Risikofaktoren einer Infektion der Füße Tinea Corporis gehören:

  • Verletzung der Fuss Durchblutungsstörungen und damit verbundenen Erkrankungen (Varizen);
  • geschwächte Allgemeine oder lokale Immunität;
  • die Nichtbefolgung der Regeln der Hygiene;
  • die Schwächung der Abwehrsysteme des Organismus nach der Einnahme von Antibiotika;
  • übermäßiges Schwitzen der Haut der Füße;
  • das Vorhandensein auf der Haut von kleinen Beschädigungen (Abschürfungen, Kratzer).

Grundsätzliches zur Infektion

Pilz der Haut an den Zehen, Beinen und Füßen wird vom Träger zum Träger des Erregers durch direkte und indirekte Kontakt. Direkter Kontakt beinhaltet die Interaktion mit dem Patienten-Träger (Mensch oder Tier), kontaminiertem Boden oder Pflanzen. Durch den indirekten Kontakt die Infektion erfolgt durch persönliche Gegenstände des Patienten – seine Kleidung, Schuhe oder Drogerieartikel.

Arten von Mykosen

Genau, um welche Art des Pilzes kann nur der Arzt-Dermatologe-Methode Sichtprüfung, dessen Daten spezifiziert werden mit Hilfe von Laboranalysen. Je nach Erreger von Pilzinfektionen (Hefen, Schimmel, Pilze der Gattung Candida) auf der Haut der Füße, es gibt mehrere grundlegende Arten von Krankheiten, zu denen gehört:

  • Candidose Stop;
  • Fußpilz;
  • Dermatophytose Stop;
  • Onychomykose (Nagelpilz).
als das Kurieren von Haut-Pilz

Als zu behandeln

Die Behandlung von Hautpilz an den Füßen ist eine langwierige, komplizierte Therapie, in schweren Fällen beinhaltet die Verwendung von systemischen Mittel zur oralen Einnahme. Bei kleineren Läsionen liegt der Schwerpunkt auf die lokale Therapie mit dem Einsatz von antibakteriellen und antiseptischen Mitteln. Bei akuten Formen der Krankheit ernannt unbedingt warme Bäder zur Linderung der Entzündung und Entfernung von abgestorbenen Hautzellen. In einigen Fällen ist es notwendig, behandeln Schuhe und Kleidung des Patienten, die speziellen Beständen für die Vermeidung von Rückfällen.

System-Tools

Die Mittel für die Einnahme sind in Fällen der Unwirksamkeit Medikamente zur lokalen Aktion und bei schweren fortgeschrittenen Formen der Krankheit. Kurs orale Medikamente gegen den Pilz zeigt bei Pilzinfektionen der tiefen Schichten der Haut, hilft nicht nur zur Behandlung der akuten Phase, sondern auch verhindern, dass der übergang der Erkrankung in die chronische Form. Das Schema der Verabreichung, die Dauer des Kurses und die Dosierung wird vom behandelnden Arzt.

Lokale Medien

Therapie Medikamente lokale Maßnahmen umfasst nicht nur die Verwendung von antimykotische Cremes und Salben, sondern auch der Einsatz von speziellen Sprays, Aerosole und Lotionen. Die Form des Arzneimittels empfiehlt der Dermatologe, abhängig und von der Art des Erregers, der schwere der Hautveränderungen der Beine, Stadium der Erkrankung und den individuellen Besonderheiten des Organismus des Patienten. Die Dauer der Behandlung lokale medikamentöse Behandlung kann von 2 Wochen bis 3 Monate.

Antimykotische Salben

Bei der Behandlung gribka der Haut der Beine in den meisten Fällen verschreiben antimykotische Salbe, zum Beispiel lamisil Creme oder seine Analoga. Tragen Medikamente in Form von Salben oder Lotionen auf trockener Haut an Fersen oder andere Orte der Lokalisation der Entzündung, die vorher sorgfältig gereinigt, von abgestorbenen Zellen der Epidermis, von anderen Plaque. Bei verschiedenen Arten der Krankheit die Dauer der Behandlung kann von 2-3 Wochen bis 2-3 Monate.

Folk Heilmittel

Die Verwendung von Naturheilmitteln Behandlung kann erst nach Erhalt der Zustimmung des behandelnden Arztes. Die wichtigsten Mittel für Bäder, Kompressen und Anwendungen gegen den Pilz auf der Haut der Füße sind Essig, Propolis, Backpulver, Abkochungen von Heilpflanzen, die Kernseife. Üben Sie die folgende Prozedur:

Folk Heilmittel und Prävention
  • Bäder mit einer Lösung von Soda und Salz. Auf 3 Liter Wasser einer Temperatur von 36-40°C verwenden Sie 3 El. L. Salz und 3 El. L Soda. Die Dauer des Verfahrens – 10-15 Minuten, nach dem Bad Spülen Sie die Beine unter fließendem warmem Wasser. Verwenden Sie bei akuten Formen der Pilz innerhalb von 7-10 Tagen zweimal pro Tag.
  • Lotionen mit Kräuter Abkochung. Für die Zubereitung des Suds mischen Sie zu gleichen teilen Eichenrinde getrocknet, Ringelblumen, die Blätter der Verbene officinalis. Zur Herstellung der Brühe 3 Esslöffel der Mischung Gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser, halten Sie bei schwacher Hitze 10-15 Minuten. Machen Sie Kompresse mit der erhaltenen Abkochung dreimal täglich für 20-30 Minuten.

Prävention

Die wichtigste Methode der Prävention von Pilzinfektionen der Füße ist die Einhaltung der elementaren Hygiene-Regeln in öffentlichen Bereichen wie beispielsweise in Schwimmhallen, Bädern und Saunen, Sporthallen. Die Aufrechterhaltung der Allgemeinen und lokalen Immunität nach überstandenen schweren Erkrankungen beinhaltet eine ausgewogene Ernährung, Einnahme von Vitaminen, die richtige Ruhe und Schlaf, so gehört zu den Maßnahmen zu verhindern, Pilz-Befall.